Christophs Weblog

Vierundzwanzig sind zu wenig

Böses VMware

Wie kann es eine Software wagen folgende Fehlermeldung anzuzeigen:

„Unable to change virtual machine power state: The process exited with an error: End of error message.“

bzw. im Logfile:

Jan 04 10:27:34: app| Attempting to launch vmx : /var/lib/vmware/Virtual Machines/ARES702/Windows Server 2003 Standard Edition.vmx
Jan 04 10:27:34: app| Error during launch: 11, The process exited with an error:
Jan 04 10:27:34: app| End of error message

Nach kurzer Recherche war klar, dass es höchstwahrscheinlich um ein Berechtigungsproblem geht – alle Dateien der Virtuellen Maschine hatte ich zuvor dem rechtelosen Benutzer vmware geschenkt. Und tatsächlich löste ein

chown -R root ARES702/

das Problem wieder. Etwas sinnvollere Fehlermeldungen wären dennoch wünschenswert.

 

[Kommentare]

Autor: Anonymous am 23.09.2007, 12:38 Uhr
Bei lag der Fehler am TEMP-Verzeichnis! Der Benutzer hatte keine Rechte mehr auf das /tmp/<username>/.vmware zuzugreifen!

Details findet ihr unter:

http://sarwiki.informatik.hu-berlin.de/VMware_Server

Gruß
Don

Böses VMware
Autor: Anonymous am 26.03.2008, 20:09 Uhr

Hallo,
ich hatte auch das Problem, aber bei mir lag es schlussendlich daran, dass das home directory des Users, mit dem die VMWARE console auf dem Linux System sich anmeldete, nicht verfügbar war (Ausfall eines Filesystems wegen Plattenupgrades). Damit konnte der VMSERVER nicht auf das .vmware Verzeichnis im Homedirektory zugreifen, um Performance Daten abzulegen.
Diese Information stand dann im /tmp/vmware-<user> Verzeichnis im Logfile, aber nicht in der Konsole oder den /var/log/vmware Logfiles.
Gruss
Detlef

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Christophs Weblog © 2009-2017