Christophs Weblog

Vierundzwanzig sind zu wenig

Umsatzsteuer-Voranmeldung mit Linux

Da die Firmal Buhl Data in Zukunft ihre Software t@x nicht mehr für Linux/Wine anbieten will (siehe[1]), musste ich mir einer neuen Software für meine Einnahmen-Überschuss-Rechnung und die Umsatzsteuer-Voranmeldung suchen. Nach längerer Suche bin ich endlich fündig geworden …

Zunächst musste ich irgendwie meine Belege für die EÜR erfassen – fast hätte ich mir ja eine eigenes OpenOffice.org Spreadsheet erstellt, doch dann stieß ich auf „OpenOffice.org EÜR“ von Uwe Schlenther et alii. Nach einigen kleinen Anpassungen war es eine Kleinigkeit Belege zu erfassen und vorgefertigte Auswertungen zu machen.

Man sollte für ein aktuelles OpenOffice.org die Entwickler-Version benutzen und die Umstellung auf 19% MwSt muss man auch noch von Hand nachtragen. Etwas tricky wird es, will man 16 und 19 % zugleich benutzen, aber alles ist machbar.

Für die Übermittlung der Daten ans Finanzamt gibt es zwei Lösungen: Gerne hätte ich das Webinterface auf elsteronline.de[3] benutzt, aber das meldet seit Tagen einen „500 Internal Server Error“. Hinweise an die Admins brachten bislang keine Besserung.

Alternativ gibt es die Windows-Software „ElsterFormular 2006/2007“, die unter Wine funktionieren soll. Allerdings war mein Betriebssystem Kubuntu 6.06.1 (Dapper) inzwischen etwas in die Jahre gekommen und das alte Wine scheiterte schon an der Installation.

Ein (problemloses) Update zunächst auf Edgy und dann auf Kubuntu 7.04 (Feisty) brachte aber die Lösung. Die Installation von ElsterFormular in ein frisches ~/.wine/ funktioniert ohne Fehler, die empfohlenen Updates (KB29558 oder MDAC 2.5) waren nicht nötig bzw. möglich. Allerdings wurden viele Fehler bzgl. hhctrl.ocx angezeigt, die sich aber durch das Schließen des Hilfefensters am unteren Rand beheben ließen.

Ansonsten funktionierte die Software einwandfrei: Ich konnte meine Daten erfassen, einen Testversand durchführen, Plausibilitätsprüfung funktionierte und letztendlich auch der Transfer der Daten an das Finanzamt. Andere Formulare (außer dem USt) habe allerdings bislang nicht benutzt.

Die automatische Update-Funktion der Software führte zu „Externe Exepction …“, da MFC42.DLL nicht gefunden werden kann. Zwar gibt es MFC42.DLL bei dll-files.com zum download, allerdings führt diese Version nur zum Absturz von Elster …

[1] http://weblog.christoph-probst.com/article.php?story=steuersoftware_fuer_Linux
[2] http://www.schlenther.de/software/index.html?ooo_eur.html
[3] https://www.elsteronline.de/eportal/

 

[Kommentar vom 31.05.2007]

Autor: Viktor am 31.05.2007, 11:30 Uhr
Ich habe gerade meine Einkommensteuererklärung 2006 über
WINE offenbar erfolgreich abgeschickt. Neben Deinem
Blog-Eintrag war noch diese Seite sehr hilfreich:
http://ladisch.de/elster.html

Verwendet: Debian GNU/Linux unstable, Wine 0.9.33-1.
Update geht nicht; Ausdruck in Datei, Plausibilitätsprüfung und
Datenübermittlung aber schon. Vielen Dank für den Tip, die
Hilfe unten auszublenden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Christophs Weblog © 2009-2017