Christophs Weblog

Vierundzwanzig sind zu wenig

Unitymedia, lass mein WLAN in Ruhe!

Unitymedia stellt bei mir zuhause Internet bereit. Zuverlässig und konkurrenzlos schneller als alle Mitbewerber, die hier derzeit verfügbar sind.

Was aber absolut nervt ist die Tatsache, dass der Provider nach belieben auf dem Zwangsrouter rumkonfigurieren kann. Und es auch tut.

Schon bemerkt? Wir haben WLAN auf Ihrem Router TC7200 freigeschaltet.

Ja. Habe ich. Dann war das also doch MEIN WLAN, dass da plötzlich zwischen all den anderen Netzen wieder sichtbar wurde. Dass ich das vor langem bewusst deaktiviert hatte, scheint hier nicht relevant gewesen zu sein.

Im Rahmen unserer WLAN-Offensive haben wir Ihnen die WLAN-Funktion Ihres
Kabelrouters (Typ TC7200) kostenlos und dauerhaft freigeschaltet.

Ja, und vor allem ANgeschaltet.

Die Sicherheit Ihrer Daten ist Unitymedia sehr wichtig! Wir haben Sie
bereits am 15. Januar per E-Mail darauf hingewiesen, dass werkseitig
voreingestellte Passwörter auf WLAN-Geräten (den sogenannten Routern)
keinen ausreichenden Schutz bieten. Sie könnten von unberechtigten
Personen mit spezieller Software aufgedeckt und genutzt werden.

Gut, das ihr damit so offen umgeht. Danke.

Aber solange ungefragt am WLAN rumkonfiguriert wird und eine Standard-Aktivität des Vor-Ort Technikers der Werksreset des Routers ist (ohne auf die Passwortproblematik hinzuweisen), wird das Problem wohl dauerhaft bestehen bleiben …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Christophs Weblog © 2009-2017